Vis a Vis mit Flamingos

Direkt vor den Toren Vila Real de Santo Antónios  befinden sich die wunderschönen Naturreservats “Reserva Natural do Sapal de Castro Marim e Vila Real do San Antonio”. Dieses botanisch reiche Feuchtgebiet im Mündungsgebiet ist einer der besten Orte, um den Großen Flamingo zusammen mit Säbelschnäblern, Löfflern, Stelzenläufern und vielen Entenarten zu sehen. Wenn Sie noch Lust haben, machen Sie einen Abstecher nach Castro Marim und besuchen Sie die Burg. Sie können entweder zu Fuß zurücklaufen oder uns anrufen, um einen Rücktransfer zum Hotel zu arrangieren.

 

Besuch einer Austernfarm

Eine Bootsfahrt durch das atemberaubende Naturschutzgebiet „Ria Formosa“ an dessen Rand das Hotel liegt, führt zu der kleinen Insel „Culatra“ auf der eine Austernfarm besucht und die Austern vor Ort verkostet werden können. Ein kleiner, lokaler Markt lockt zusätzlich mit süßem Obst und frischem Fisch. Ein Picknick am Strand der kleinen Insel rundet dieses Erlebnis ab.

Farol, Armona, Deserta und Culatra heißen die vier flachen Inseln der Ria Formosa, zwischen denen etwa 85% der portugiesischen Muscheln und Austern gefischt werden. Culatra ist die Heimat vieler lokaler Fischer, die Sie herzlich einladen, sich auf ihrer Insel bei frischen Muscheln und kaltem portugiesischen Weißwein zu entspannen.

 

Salz Journey & Gastro Tasting

Flor de Sal – die Crème de la Crème. Flor de Sal, ist die dünne, glänzende Schicht aus flockigen Kristallen, die sich an der Oberfläche der traditionellen Salzpfannen in den südportugiesischen Naturschutzgebieten Ria Formosa und Castro Marim bildet.

Ein Besuch der Salinen zeigt das weiße Gold der Region:  Fleur du Sal. Gäste treffen den Besitzer Jorge Raiado direkt in den Salinen von Castro Marim. Wer mag, darf auch selbst Fleur du Sal schöpfen. Nach der Arbeit kommt bekanntlich das Vergnügen. Eine Verkostung verschiedenster Salzsorten, von süß bis scharf. Dabei darf Meeresfrüchte-Popcorn mit einem leichten Weißwein der Region nicht fehlen.